Schwanger reiten ?

 

 

Pressematerialien

Aktuelle Pressematerialien zu den Ergebnissen der Untersuchung werde ich nach Abschluss des Bewertungsverfahrens an der Universitäts-Frauenklinik München an dieser Stelle zur Verfügung stellen.

Pressetext 12. März 2005

Info-Blatt zum Aushang in Reiterhöfen (PDF)

Faltblatt zur Weitergabe (PDF)

Fragebogen zum Ausdruck (PDF)

Logo (JPG) in druckfähiger Auflösung :Bitte jeweils auf das kleine Logo klicken.

          

.... und ein ganz kleines Logo für die Homepage ...

Copyright für alle Logos: S. Kramarz. Eine Nutzung ausserhalb der Berichterstattung zur hier vorgestellten Studie ist nicht gestattet.




Pressetext 12. März 2005

Schwanger reiten? Weltweit größte Umfrage - bitte unbedingt teilnehmen!

Von April bis Juli 2005 findet eine große Umfrage in Deutschland statt zum Thema "Reiten und Schwangerschaft": Noch bis Juli 2005 können Frauen, die vor oder während ihrer Schwangerschaft geritten sind, an dieser Befragung teilnehmen. Der Fragebogen kann direkt online ausgefüllt werden auf der Homepage http://www.schwanger-reiten.de (oder schriftlich bzw. per Fax anfordern bei "Schwanger Reiten", Koordination S. Kramarz, Bayernallee 18, 14052 Berlin, Fax 030 - 300 99 671).

Es wird gefragt nach dem reiterlichen Können VOR der Schwangerschaft, den reiterlichen Aktivitäten WÄHREND der Schwangerschaft und nach Reitunfällen, nach dem Verlauf der Schwangerschaft, nach dem Verlauf der Geburt und der Gesundheit des Kindes: Teilnehmen sollen also nur Frauen, deren Schwangerschaft bereits beendet ist.

Jedes Jahr werden vermutlich mehr als 10.000 Reiterinnen in Deutschland schwanger. Doch sind Frauenärztinnen und -ärzte bis heute nur auf Vermutung und persönliche Erfahrung angewiesen, wenn es darum geht, diese Schwangeren zu beraten: Weltweit gibt es keinerlei wissenschaftliche Untersuchungen darüber, ob das Reiten in der Schwangerschaft - oder welche Art und Intensität des Reitens - für Mutter und Kind riskant ist. Mit dem Projekt "Schwanger reiten?" könnte erstmals für Frauen und auch für ihre beratenden Frauenärztinnen und -ärzte eine Grundlage geschaffen werden für eine sorgfältige Entscheidung darüber, ob das Reiten in der Schwangerschaft - von entspanntem Freizeitreiten bis hin zur Teilnahme an Springturnieren bei Berufsreiterinnen - schädlich ist oder nicht.

Dafür ist es notwendig, dass möglichst viele aktive Reiterinnen bei der Umfrage mitmachen, aber auch Frauen, die gleich zu Beginn der Schwangerschaft sicherheitshalber mit dem Reiten aufgehört haben. Da bei einer zu geringen Beteiligung die Ergebnisse wenig aussagefähig sind, sind wirklich ALLE (ehemals) reitenden Mütter dringend gebeten, sich zu beteiligen …

Unter den Teilnehmerinnen werden attraktive Preise verlost: Zwei mehrtägige Reitkurse in renommierten Reitschulen und 50 Paar Reithandschuhe, auch als leichte Winterhandschuhe zu benutzen.

Weitere Infos rund um das Thema (z.B. welche bekannte Reiterinnen kürzlich ein Kind bekommen haben) auf der Homepage http://www.schwanger-reiten.de und per E-mail unter info@schwanger-reiten.de .

(Red)

Ein Logo in 4c oder 2c steht auf der Homepage http://www.schwanger-reiten.de in druckfähiger Qualität zur Verfügung.


V.i.S.d.P.: Susanna Kramarz, Bayernallee 18, 14052 Berlin, E-mail info@schwanger-reiten.de.